Sternwarte

Kameras und endgültiges mobiles Setup


Ich arbeite mit einer Canon EOS77D die ich noch für Astroaufnahmen umbauen lasse und werde für spezielle Aufnahmen einen Optolong l'eXtreme und einen Optolong LPro Filter einsetzen.

Dieses Setup beinhaltet dann in der Endausbaustufe folgende Komponenten:

  • Stativ
    • Lacerta Profi Stativ
    • Eigenentwickelter GEM28 Adapter
  • Montierung
    • iOptron GEM28 Montierung
    • opt. Polsucher mit Winkelaufsatz
  • Imaging Train
    • Primalucelab Prismenschiene und -klemme
    • Askar ACL200 APO
    • Optolong l'eXtreme und LPro Filter in Filterschublade
    • EOS 77D(a)
    • ASI Leitfernrohr
    • Guidecam ASI120mini
    • ZWO EAF Fokussierer mit Spezialadaption
    • Asiair Pro
    • Sucher mit 90 Grad Prisma
    • Orion 25mm Okular
  • RoyPow Powerbank oder 12V Netzteil


  • Sieht schwerer aus als es ist. Zusammen gemessen nur 18 kg, davon
    - Image Train komplett abnehmbar 4.9 kg
    - Stativ 2,7 kg
    - 2 Gegengewichte 5,9 kg
    - Montierung 4,5 kg

    Setup

    Dieses leichte, mobile und kompakte Setup ist für mich das ultimative Equipment für Widefield-Aufnahmen. Es beinhaltet alle notwendigen Funktionen vom Polar-Alignment über schnelles GoTo und Platesolve bis zur Aufnahmesteuerung mit Autofokus, Guiding und Dithering mit einer benutzerfreundlichen Integrations-Plattform auf dem iPhone oder iPad.