Home

Teleskope


Skywatcher Esprit Super APO Triplet Refraktor

  • Öffnungsverhältnis: f/5,5, Brennweite 550mm
  • 3-elementiges FPL-53 Objektiv von Ohara für farbreine Abbildung
  • Okularauszug 3" Motorized Feather Touch Focusing System
  • TSFlat2,5
  • exklusiv nach meinen Vorgaben modifiziertes Teleskop
  • von Tommy Nawratil mit TS-2,5"Flattener und FT-OAG optimal auf den benötigten Backfokus von 100,5mm umgebaut und getuned
  • Perfekter Abstand zum Chip
  • Strehl 96,2
  • Fokusposition

  • Skywatcher Esprit-120ED Triplet Super Apo

  • Öffnungsverhältnis: f/7, Brennweite 840mm oder f/5,25, Brennweite 630mm mit Riccardi Reducer
  • 3-elementiges FPL-53 Objektiv von Ohara für farbreine Abbildung
  • Original Esprit-OAZ mit Adaption an den MSM30 (Motorized Feather Touch Focusing System) - Danke Peter und Tommy von Teleskop Austria
  • Original Flattener, Chip-Abstand ab Standard M48-Adapter 55mm
  • M63 Riccardi Reducer optional - Chip Abstand 74mm
  • Perfekter Abstand zum Chip
  • exklusiv von Tommy Nawratil ausgesucht und vermessen
  • Messwerte
  • Star-/Halotest
  • simulierter Sterntest
  • Strehl 97
  • Fokusposition
    Der Fokus an der Position 8 ist definitiv sehr weit draussen und Verkippungen sind nicht auszuschliessen. Ich habe mir deshalb einen 50mm M65-Spacer anfertigen lassen, der teleskopseitig vor dem Flattener eingebaut wird. Der Auszug ist dann etwa an Position 3 im Fokus.
  • Neue Fokusposition mit 5cm Spacer vor dem Flattener
  • Mit dem Riccardi wird der Fokus nach innen verlegt. Der Spacer wird deshalb nicht benötigt. Der Reducer wird nicht versenkt sondern vorne am Auszug montiert, der Fokus liegt dann bei ca. Position 5

  • TS-Optics Photoline 60-mm-f/4,3-FPL-53-Apo als Leitrohr oder Widefield-APO

  • Öffnungsverhältnis: f/4,3, Brennweite 260mm mit Reducer
  • Backfokus 70mm vom Reducer zum Chip
  • Optisches Design: FPL-53 Dublet Apo mit Luftspalt
  • Präzise, stabile Fokussierung durch den Okularauszug mit 2" Zahn/Trieb 1:10 Untersetzung
  • Mit dem Avalon X-Guider exakt auf die optische Achse des Teleskops justierbar

  • Skywatcher Evoguide 50ED - 50mm ED Leitfernrohr

  • Öffnungsverhältnis: f/4,8, Brennweite 242mm
  • 1,25" Helikal Fokussierer mit Feineinstellung
  • Wesentlich größere und bessere Auswahl an Leitsternen als am OAG

  • Baader 60mm VARIO Finder - mit 60/250mm ASTRO Objektiv

  • Öffnungsverhältnis: f/4,2, Brennweite 250mm
  • beleuchtetes Doppelfadenkreuz-Okular

  • Kleines Setup


  • Kleines Setup
  • Teleskopgewicht mit allem Zubehör wie beschrieben ca. 24kg
  • Rechts Esprit 100 mit Moravian 16200 oder Atik 460EXm, links APO60 mit EOS 80Da
  • Beide Teleskope ebenfalls montiert auf der verschiebbaren Doppelbefestigung und mit Zahnstange/Zahnrad wegen geänderter Gewichtsverteilung sehr einfach horizontal neu ausbalanciert
  • Mit dem Laufgweicht vertikal neu ausbalanciert
  • Esprit 100 + Esprit 120

  • Rechts auf dem Esprit 120 das Leitrohr mit GuideCam aufgesattelt auf dem X-Guider
  • Links auf dem Esprit 100 der Baader Vario Finder mit beleuchtetem Sucherokular

  • Dual Setup komplett

  • Großes Setup
  • Teleskopgewicht mit allem Zubehör wie beschrieben ca. 35kg
  • Beide Auszüge mit motorisiertem Autofokus
  • Rechts Esprit 100 mit 3" FT Auszug, TSFlat2.5, Moravian 16200, Baader Vario Finder und Skywatcher-Evoguide-50ED mit Moravian 1200 als Guider
  • Links Esprit 120 mit M63 Riccardi, Atik460EXm und aufgesatteltem TSAPO60 mit Canon 80Da
  • Alle Teleskope montiert auf der verschiebbaren Doppelbefestigung mit Zahnstange/Zahnrad ohne 90°-Verdrehung des Montierungskopfes
  • Mit der Zahnstange der Doppelbefestigung ist die horizontale Ausbalancierung des schweren Setups auch mit 1 Person sehr leicht auszuführen
  • Beide Teleskope mit der 3D-Feinjustierung von Peter Grosspointner auf der optischen Achse gleichgerichtet
  • TSAPO60 mit XGuider auf der optischen Achse ausgerichtet
  • Für ein exaktes Guiding mit dem Leitrohr wurden beide Esprit-Teleskope mit einem Lederband fest verbunden, damit absolut keine Bewegung in den Rohrschellen gegeneinander möglich ist.




  • Weitere Teleskope, die zeitweise eingesetzt wurden